Bepin de Eto


Wenn ein Mensch seinem Land ähnlich ist und sich aus seiner Kraft nährt, wird es zu einem Teil von ihm. Sie kennen sich, verstehen sich und gemeinsam bringen sie Früchte in der authentischen Farbe der Leidenschaft hervor. Das ist das Band, das Nicoletto, Mosè, Giuseppe und nun Ettore immer schon mit Venetien verbunden hat. Man liest es an den Augen ab und sieht es an den Händen. Hände wie die von Ettore kennen jede einzelne Pflanze im Weinberg, in einer Anbauzone, die sich sogar mit zwei kontrollierten und garantierten Herkunftsbezeichnungen schmücken darf: “Colli di Conegliano” und “Conegliano – Valdobbiadene”, wo die edelste Seite einer nachhaltigen Landwirtschaft mit der Entschlossenheit von Generationen verschmilzt. Hier, in der Allianz aus Tradition, Charakter und Qualitätsstreben, stellen sich täglich neue Herausforderungen, die das natürliche Band dieser Familie mit seinen Weinbergen nährt und stärkt: eine Symbiose zur Garantie einer Produktion von höchster Qualität. Von dieser Art ist auch die Herausforderung, die Ettore Ceschin zur Gründung der Kellerei Masseria Capoforte im Salento, Apulien, bewogen hat, um im Süden und im Norden Italiens authentische Weine zu fertigen, die das uralte, sich jährlich erneuernde Versprechen zwischen Mensch und Erde zu bestem Ausdruck bringen. Das ist Bepin de Eto, ein Betrieb, der die Natur respektiert und liebt, eine starke, entschlossene Identität, denn jedes Mal, wenn eine Traube gepflückt, ihre Frucht gewonnen und in ihrer reinen Natürlichkeit genossen wird, festigt sich die Erinnerung an die große Leidenschaft einer Familie.