Leone de Castris


Salice Salentino, ein kleines Dorf in Salento, reich an Weinbergen und Olivenbäumen, gibt den Weinen von Leone de Castris’ Tradition und Ursprung. Es ist genau hier, wo heute die Weinkeller stehen, wo in 1665 Duke Oronzo von der Familie der Earls of Lemos, das unternehmen gegründet haben. Er war verzaubert von dieser Landschaft und entschloss sich, seinen Besitz in Spanien zu verkaufen und hier das Beste aus dieser Erde zu holen. Er begann, neue Weine anzupflanzen, Olivenbäume und Weizen bis zu 5000 Hektar. Nicht nur in Salice, sondern auch in Guagnano, Veglie, Villa Baldassarri, Novoli und San Pancrazio. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts exportierte das Unternehmen Massenwein in die Vereinigten Staaten, Deutschland und Frankreichc, bis mit Piero und Lisetta Leone de Castris, die Abfüllung in Flaschen in 1925 begann. Ein sehr wichtiges Jahr, 1943, bedeutete die Geburtsstunde des "Five Roses" und die Verbesserung der Abfüllung i Flaschen und den Export in die USA. Die Produktion des "Five Roses", begann während des Endes des 2. Weltkrieges, hierfür Dank an Don Piero. Er lies seinen Wein von General Charles Poletti probieren, Supply Officer der Allierten. Das war ein großer Erfolg und von da an war der "Five Roses" unser wichtigster Wein und machte unser Land und unser Unternehmen in der Welt bekannt. In den 60er Jahren, die Leitung der Firma war auf Cavaliere del Lavoro Salvatore Leone de Castris übergegangen. Sein Know-How, die permanente Verbesserung aller Vorgänge wird mittlerweile von seinem Sohn Piernicola Leone de Castris geleitet. Neue Weine wurden in den Jahren angepflanzt: Chardonnay and Sauvignon, zusammen mit den Altbewährten Negroamaro, Malvasia nera, Verdeca, Moscato, Aleatico, Primitivo.